Wer ist bei den derzeit hochsommerlichen 33 Grad nicht gern „unter dem Meer“ ? Genau so lautete nämlich das Motto des diesjährigen Sommerfestes in der Nezabudka 1. So kamen denn auch viele kleine und große Quallen, Meerjungfrauen, Krebse, Schildkröten, versunkene Schätze in Scharen herbei, um sich von Neptun, dem Herrn der Meere, Seen und „Badewannen“ auf einen passenden Meeresnamen taufen zu lassen.

So wurden aus kleinen Haien Meerstrudelwürmer und aus Krebsen gefährliche Schwertfische. Selbst unser Kindergartenpersonal verwandelte sich wie mit Geisterhand in Algen, märchenhafte Nixen und mächtige Meeresgötter, Eltern und MitarbeiterInnen zauberten aus einem kleinen Kindergarten ein verwunschenes Unterwasserreich mit Fischernetzen, Schwärmen voll bunter Fische und einem Wald voller Wasserpflanzen.

Seinen allerersten Auftritt hatte der im Frühjahr neu gegründete Nezabudka-Chor auf unserem Fest. Unter der fachkundigen Leitung von Angela Grinberg sangen die zahlreichen Kindergartenkinder und Ehemalige zwei passende Lieder in russisch. Diese kamen beim Publikum gut an.

Auch bei diesem Sommerfest hatte sich unser engagiertes und kreatives Kindergartenpersonal wieder viele tolle Sachen einfallen lassen. Neben „Flossen-Wettlauf“, Schatzsuchen und „Plankton-Büffett“ gab es weitere sieben abwechslungsreiche Stationen im ganzen Haus, bei welchen die Kinder Ihr Können und Wissen um das Thema Meer unter Beweis stellen mussten. Eine Menge Spass gab es dabei überall, wie auch ein sehr buntes Buffett – zusammengestellt von unseren Eltern.

Abgerundet wurde derüberaus gesellige Nachmittag mit der Preisverleihung und einer großen Portion Eis für die vielfältigen Meerestiere und fleissigen Helfer.

Vielen Dank dem Wettergott, dass das Wasser an diesem Tag nur von unten kam sowie den vielen aktiven Erziehern, Betreuern und Eltern für diese schöne Veranstaltung!