Cornelius Pfannkuch Film & Fotografie
Lersnerstr. 3
60322 Frankfurt

+491709650095

cp@cpfannkuch.de
www.cornelius-pfannkuch.de

Cornelius ist unser Haus- und Hoffotograf und Regisseur des Nezabudka Imagefilms: https://www.youtube.com/watch?v=l11ptqqHq0A

Wir haben mit Cornelius über seinen Beruf und über das neue Projekt – eine virtuelle Tour durch Nezabudka Kindergärten – gesprochen.

 

  • Was ist deine Herzensangelegenheit, Cornelius?

Meine Ursprungsmotivation war, mit dem Fotografieren der Vergänglichkeit ein Schnäppchen zu schlagen, um die Zeit einzufrieren und besondere Momente einzufangen. Später habe ich gemerkt, dass ich das Prinzip auch umdrehen kann, also alltäglichen Dingen eine besondere Bedeutung geben, indem ich sie fotografiere und bestimmte Aspekte wie zum Beispiel Form oder Licht beachte. Besondere Momente zu sehen, festzuhalten und durch meinen Blick auf die Dinge anderen Menschen zugänglich zu machen ist heute noch eine Herzensangelegenheit. Das ist der Bereich Eventfilm und -fotografie.

Eine zweite Herzensangelegenheit ist inzwischen dazu gekommen: ich unterstütze mit Film und Fotografie andere Menschen dabei, deren Ideen und Visionen weiter zu tragen, um damit einen Beitrag für eine Welt zu leisten, in der es sich noch besser leben lässt.

 

  • Wie sind deine Erfahrungen beim Fotografieren und Filmen in einer Kita?

Am meisten überrascht hat mich beim Filmen in der Kita, mit welcher unvoreingenommenen Neugier, Offenheit und Sensibilität die Kinder mir begegnet sind. Bei Unternehmensfilmen gibt es immer Bedenken, was gezeigt werden soll, wie der Betriebsablauf gestört werden könnte, wer überhaupt gefilmt werden will und ob die Person oder das Produkt gut genug aussehen. Diese Fragen gab es bei den Kindern gar nicht. Ich war sehr schnell integriert und manche Kinder waren auch interessiert wie ich heiße und was ich mache. Ich haben nie Skepsis oder Ablehnung gespürt. Diese Fähigkeit der Kinder, neugierig, offen und vorurteilsfrei sein zu können haben Erwachsene sehr oft verloren und die Kinder erinnern uns daran, welchen Wert es hat, so sein zu können.

 

  • Was war an der virtuellen Führung durch Nezabudka besonders (im Vergleich zu einer Wohnung oder Büroräumen)?

Die Idee der virtuellen Tour durch die Räume ist es, die Atmosphäre, den Spirit und die Werte zu spüren, die hinter dem Konzept von Nezabudka stehen. Die Räume strahlen das aus und genau deshalb kommen Eltern zum Infoabend und neue Mitarbeiter:innen suchen das Gespräch vor Ort, weil sie das spüren wollen, weil die Ausstrahlung der Räume für die persönliche Entscheidungsfindung wichtig ist.

Bei den meisten Büroräumen ist eine bestimmte Ausstrahlung oder ein Spirit nicht vorgesehen und die Nutzung sehr uniform. Es gibt in fast jedem Raum Tische, Stühle und Computer. Der Investor will mit der Vermietung über möglichst viele Jahre Geld verdienen und daher müssen die Räume gewisse Standards erfüllen und flexibel nutzbar sein. Erst durch die individuelle Einrichtung, durch Mobilar, Materialien und Farben entsteht die individuelle Note. Die meisten Büroräume sind nicht so eingerichtet, dass sie Orte zum Wohlfühlen sind, weil die Zweckmäßigkeit sehr im Vordergrund steht. Wohnungen bekommen dann eine individuelle Note, wenn Farben, Materialien und persönliche Gegenstände hinzugefügt werden. Alle Nezabudka Einrichtungen haben diese individuelle Note und daher ist es wichtig und richtig, die Räume zu zeigen.

 

  • Welche Rolle spielt in der heutigen zeit die digitale Präsenz einer Kita?

Die Präsenz, auch die digitale Präsenz im Internet, ist immer Ausdruck des eigenen Bewusstseins, für etwas zu stehen, bestimmte Werte und Meinungen zu haben und diese auch nach außen behaupten zu wollen. Wir kennen öffentlich Vereidigungen, zum Beispiel bei Soldaten, beim Bundeskanzler bzw. der Kanzlerin usw., die immer die Funktion des Selbstbekenntnisses haben. Die eigene Homepage ist öffentlich und erinnert uns immer wieder daran, was wir machen, wer wir sind und dass wir ernsthaft dazu stehen. Deshalb ist es wichtig, dass die digitale Präsenz lebendig bleibt, denn sie ist auch ein Spiegel von uns selbst und unserer Entwicklung. Das gilt für alle Unternehmen, auch für Kitas. Das Jahr 2020 hat uns sehr deutlich gezeigt, welche Vorteile es hat, digital, in Zoom-Meetings zum Beispiel, miteinander in Verbindung zu sein. Die Bedeutung, digital sichtbar zu sein, wird weiter wachsen und immer selbstverständlicher werden, so wie Strom und fließendes Wasser in unserem Kulturkreis selbstverständlich geworden sind.

Kindergarten NEZABUDKA

Kostenfrei
Ansehen