Willkommenskultur

Der durchaus positive deutsche Begriff „Willkommenskultur“ wird oft in heiklen sozialpolitischen Situationen gebraucht. Das Konfliktpotenzial des Terminus ist in der ersten Linie damit verbunden, dass das, was dahintersteckt, nämlich die Anerkennungsbereitschaft gegenüber den Anderen, in der Bevölkerung stark abnimmt.

Wenn wir jedoch über die Willkommenskultur in den Kindergärten Nezabudka sprechen, meinen wir hauptsächlich, dass wir weltoffen, gegenüber verschiedenen Kulturen, Glaubensarten, Weltanschauungen und Sprachen tolerant sind. Insbesondere aber implizieren wir, dass wir alle Kinder und ihre Eltern so akzeptieren und respektieren wie sie sind, unabhängig von ihrem körperlichen Zustand, ihrer sozialen Hintergründe oder dem Niveau der Beherrschung russischer oder deutscher Sprache.

Archive

Bevorstehende Veranstaltungen

Pin It on Pinterest