Nataliya und Yevgen Dubov sind das perfekte Beispiel für den neuen Trend der permanenten Weiterentwicklung und Veränderung im Berufsleben.

Als die gebürtigen Ukrainer nach Deutschland kamen, waren sie über 50. Im Gepäck hatten die beiden drei Hochschulabschlüsse und jede Menge Neugier.

 

Durch einen glücklichen Zufall und weitere Zusatzausbildungen sind sie bei
Nezabudka gelandet.

Seit Jahren kommen sie mehrmals in die Einrichtungen, lesen Kindern Märchen
vor, spielen mit den Kleinen und repräsentieren für viele, deren Omas und Opas
im Ausland leben, die perfekten Großeltern.

Liebe, Wärme, Geborgenheit im Überfluss  werden mit der russischen Sprache
und Kultur an die Nezabudka-Kinder weitergegeben.

 

Noch bis vor ein paar Jahren konnte Evgeni, wenn „Mascha und der Bär“ vorgelesen wurde, den perfekten Bären abgeben. Wieviele Maschas sind  damals auf dem starken Rücken geritten, haben wir nicht gezählt! Mittlerweile wurden die Vorlesestunden weniger „bewegend“ aber um so herzlicher.

Wir wissen, dass Natalia einen grünen Daumen hat. Bei ihr zu Hause wird alles zum blühen und gedeihen gebracht. In unseren Kindergärten blühen aber die kleinen Mäuse in Natalias Nähe auch richtig auf und wollen sie nach dem Vorlesen nicht gehen lassen.

Zuletzt auch in der neu eröffneten Nezabudka 5 kamen die Dubovs super an und haben die Bitten der Kinder länger zu bleiben, gemeinsam  zu essen und während der Mittagsruhe zusammen zu kuscheln, schweren Herzens ablehnen müssen – Kinder in anderen Einrichtungen warteten schon.

Nataliya und Yevgen Dubov

Nataliya und Yevgen Dubov

Märchenerzähler

Nataliya und Yevgen Dubov

Nataliya und Yevgen Dubov

Märchenerzähler