Nezabudka 1

Das diesjährige Sommerfest war in der Nezabudka 1 etwas Besonderes, denn es war gleichzeitig das zehnjährige Geburtstagsfest des Kindergartens. Das Thema des Sommerfests „Kinder der Welt“ hat hervorragend zu diesem Anlass gepasst.

Das Fest wurde mit dem russischen Lied „Ot ulybki xmuryj den‘ svetlej“, einem Kinderlied-Klassiker, welches zur Überraschung vieler sogar schon auf Deutsch „zum Lächeln“ gibt, eröffnet. Das abwechselnde Singen dieses wunderbaren Liedes durch alle Kinder und Erwachsenen war eine wunderschöne Eröffnung des Festes. Danach folgte eine Begrüßung mit einem Exkurs über das Leben und die Entwicklung der Nezabudka in den vergangenen 10 Jahren. Seither haben Kinder aus vielen Nationen den Kindergarten besucht. Insbesondere wurde den Erziehern gedankt, die teilweise seit Beginn an dabei sind und die Entwicklung von Nezabudka und der Kinder geprägt haben.

Darauf folgte die Vorführung der „Kinder dieser Welt“, bei der die Kinder viele beeindruckende Nationalkostüme und Trachten mit Freude präsentierten. Russland, Ukraine, Usbekistan, Spanien, Indien, Schottland, Griechenland, Israel und sogar China und Japan.
Sehr viel Freude strahlten Darja und Alexej bei der Vorführung eines Russischen Tanzes aus. Anschließend trommelte und sang Olyanka zusammen mit einem weiteren nigerianischen Trommler, was viel Begeisterung beim Publikum auslöste. Und der abschließende Lambada-Tanz steckte alle Anwesenden an und so tanzten viele Kinder und Erwachsene zu brasilianischen Rhythmen im Hof.

Die Mitmachstationen, die immer ein fester Teil der Sommerfeste sind, durften selbstverständlich auch dieses Jahr nicht fehlen. Bei zehn kreativen Stationen konnten Kinder indische Mandalas malen, Märchen aus aller Welt raten, ein Tomaten-Mozzarella Snack belegen , russischen Kopfschmuck basteln, internationaler Getränke verkosten, eine „Weltsensationen- Ausstellung“ besuchen und vieles mehr.

Und auch beim Buffet konnte man natürlich nicht das Thema des Festes außen vor lassen. Die internationalen Speisen waren eine perfekte Ergänzung zum Programm.

Dieses Fest wird lange in Erinnerung bleiben. Unsere Kinder hatten viel Spaß und haben viel gelernt – über andere Länder, Leute, Nationalkostüme und traditionelle Speisen. Das Fest vermittelte, wie schön bunt und vielfältig diese Erde ist und wie wunderbar es ist, wenn alle Kinder und Erwachsene dieser Welt, egal woher sie kommen, miteinander so viel Spaß haben können wie wir an jenem Abend bei unserem Sommerfest.

It´s Summertime in Nezabudka 2! Sommerfest

…passend zu unserem Motto kam die Sonne heraus, und das feierten wir am 1. Juli 2016 ganz gebührend.

Nach der Begrüßung durch die KiTa-Leiterin, Frau Gloos, wurde den Eltern der Vorschulkinder, die uns im Laufe der KiTa-Zeit besonders aktiv unterstützt haben, traditionell feierlich der OSKAR verliehen.

Anschließend führten unsere Großen, unter der Regie unserer Musikpädagogin Angela Grinberg sowie Vera Sentschenko, das Theaterstück „Das Zicklein, das bis 10 zählen konnte“, auf und bekamen dafür viel Jubel und Applaus. Mit dem Lied über dem Sommer, das alle Kinder sangen, wurde der offizielle Teil des Festes beendet.

Danach warteten auf die Kinder tolle Spiele und Spaßstationen. In der Minidisco konnten alle Tanzbegeisterten zu cooler Kindertanzmusik die Hüfte schwingen. Dank der neuen Discokugel verwandelte sich unser Turnraum in ein modernes Tanzlokal. Den neuesten Trend in Sachen Körperschmuck bekamen ließen sich die Kinder als auch die Erwachsenen im Glitzer-Tattoo-Studio auftragen. Für viel Begeisterung und ausdauernde Beschäftigung sorgte unser neues Planschbecken, das wir von den Eltern geschenkt bekommen haben. Es wurde mit Wasser gefüllt, und die Kinder durften kleine Schwimmtiere angeln.

Leckere Würstchen von unseren Grillmeistern Herrn Kosiolek und Herrn Giesbrecht bereicherten unser kunterbuntes Büffet.

Desweiteren freuten sich alle Großen und Kleinen auf die Eisfrauen und konnten ein Eis ihrer Wahl schlecken. Als Erinnerung an unser Sommerfest gab es ganz zum Schluss ein kleines Überraschungsgeschenk für jedes Kind. Alle haben das gemütliche und entspannte Beisammensein genossen.

Ein großer Dank gilt dem Elternbeirat und allen fleißigen Helfern, die diesen Tag zu einem unvergesslichen gemacht haben.

Olympische Spiele in Nezabudka 4

Vor langer, langer Zeit lebten auf der Erde mächtige Götter und Göttinnen. Ohne Beschäftigung und Arbeit haben sie sich gelangweilt und deswegen dachten sie sich eine unterhaltsame Beschäftigung aus, nämlich, den Krieg. Damit es spannender wird, haben Götter auch die Menschen in den Krieg einbezogen. Tag und Nacht kämpften Götter und Menschen. Irgendwann waren sie aber auch müde. Dann trafen sich heimlich drei Göttinnen: Athene, Aphrodite und Obergöttin Hera, um eine neue Beschäftigung für Götter und Menschen auszudenken. Nach langen Überlegungen haben die Göttinnen entschieden, Olympische Spiele zu erfinden. Den berühmtesten Helden Herkules haben sie beauftragt, die Spiele zu organisieren und die Menschen zu überzeugen daran teilzunehmen.

Herkules machte sich auf den Weg. Er bekam drei Ehrengaben von den Göttinnen: Fackel, Ball und Pompons. Zuerst besuchte der Held die Amazonen und begeisterte sie dafür, bei den Olympischen Spielen mitzumachen. Er schenkte ihnen die Pompons. Dann machte sich der Herkules auf den Weg zu den Spartanern. Er schenkte ihnen den Ball und gewann sie auch für die Idee bei den Spielen dabei zu sein. Anschließend haben alle gemeinsam das Olympische Feuer angezündet. Dieses Feuer soll ewig als Symbol für den friedlichen Wettbewerb und den Sieg des menschlichen Sinnens und Verstandes brennen. Die Olympischen Spiele wurden somit eröffnet!

Anschließend haben unsere Kinder verschieden olympische Sportarten ausprobiert. Für jede gelungene Aufgabe haben unsere kleine Große Helden Stempel gesammelt und goldene Medaillen für die Teilnahme an den Olympischen Spielen bekommen.

Pin It on Pinterest