Am 15.10.2014 fand im Haus am Dom die Fachtagung „Pädagogik im Dialog. Deutschland trifft Italien. Die Tageseinrichtungen der Bassa Reggiana: Pädagogische Philosophoe, Identität und Werte“ an der unsere Kolleginnen mit großem Interesse teilgenommen haben..

Die Einrichtungen der Bassa Reggiana stellten sich vor. In der Region Emilia Romagna haben sich acht Kleinkommunen zusammengeschlossen mit dem Ziel, die pädagogische und organisatorische Arbeit von zehn Krippen und fünf Kindergärten nach dem Ideal von Loris Malaguzzi http://www.paediko.de/kinderbetreuung/paedagogische-arbeit/loris-malaguzzi/ zu gestalten. Pädagogische leitend ist das optimistische Bild eines Kindes, das reich an Potenzial ist und das durch seine Neugierde in der Interaktion mit anderen Kinder Theorien kreiert und neues Wissen konstruiert.

Es wird dabei von der pädagogischen Fachkraft im Sinnen einer „Wegbegleiterin“ unterstützt. Kindergärten und Krippe werden als offene und anregende Orte gesehen, an denen dank der Partizipation aller Beteiligten und dank der Anerkennung von Diversität eine „Kultur der Kindheit“ gefördert wird.

Wir hatten die Möglichkeit diesen äußerst innovativen pädagogischen Ansatz kennenzulernen. Die Veranstaltung wurde ermöglicht durch großes Engagement von unserem Kooperationspartner dem deutsch-italienischen Kindergarten Pinocchio und dem persönlichen Einsatz von Frau Marina Demaria.